Verschiedene Muffins

Heute ist mal wieder eine Backaktion angesagt. Es sind noch Bananen da, die weg müssen, außerdem bin ich diese Woche zweimal eingeladen und brauche etwas zum mitnehmen.

Das erste Rezept sind diese Bananenmuffins

Zuerst rühre ich Butter, Zucker und Eier schaumig, bis eine helle cremige Masse entsteht. Dann mische ich das Mehl mit Backpulver und gebe es mit der Milch dazu und verrühre die Masse ganz kurz zusammen.

a Teig hell.jpg

In die Muffinsformen lege ich Papierförmchen und fülle jeweils einen EL Teig hinein. Den Teig bedecke ich mit Bananenscheiben.

a Bananenmuffins 2.jpg

und streue Mandelblättchen darüber. Dann streiche ich noch 1 EL Teig darüber und bestreue das Ganze mit Mandelblättchen.

a Bananenmuffns 3.jpg

Ich backe die Muffins im Backofen bei 170° Umluft ca 25 Min. bis sie goldgelb sind.

Bananenmuffins.jpg

Wer möchte kann die Muffins kurz vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Das nächste Rezept was ich backe, sind diese Schoko-Kokosmuffins mit Banane

Auch bei diesem Rezept rühre ich Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig und mische das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver. Mit der Kokosmilch rühre ich die Mehlmischung unter die Eier-Buttermasse.

a Schoko-Kokos 1.jpg

Ich fülle einen Löffel Teig in die Papierförmchen, gebe die Bananen und die Kokosflocken darüber.

a Schoko-Kokos 3.jpg

Zum Abschluss streiche ich noch 1 EL Teig oben darauf.

a Schoko-Kokos 4.jpg

Im Backofen bei 170° Umluft backe ich die Muffins 25 Min. lang. Ich lasse sie leicht abkühlen. Im Wasserbad lasse ich die Schokoladenglasur schmelzen. In die Mitte der Muffins gebe ich einen Klecks Glasur und ziehe sie leicht nach aussen. Wenn die Glasur anfängt fest zu werden streue ich die Kokosflocken darüber.

a Schoko-Kokos 6.jpg

Sehr gut schmecken die Muffins, wenn sie anstatt Bananen grob geriebenen Äpfel nehmen.

Die Muffins lassen sich auch gut einfrieren.