Baguette mit getrockneten in Öl eingelegten Tomaten

Rechtzeitig zur Grillsaison habe ich dieses tolle Baguette gebacken. Es geht nichts über lang geführte Teige. Diesmal ist es ein kalt geführter Hefeteig.

Am Vortag gebe ich alle Zutaten, bis auf die Tomaten, in die Rührschüssel der Küchenmaschine und knete den Teig 10 Minuten. Ich gebe den Teig in eine Schüssel mit Deckel und stelle sie für 12-15 Stunden in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag sieht der Teig so aus:

Ich gebe den Teig auf eine bemehlte Unterlage, verteile die klein geschnittenen Tomaten darauf.

Ich klappe den Teig von allen Seiten zusammen. Das Gleiche wiederhole ich mit leichtem Druck 2-3 Mal. Jetzt teile ich den Teig in 3 gleich große Stücke, drücke sie mit der Hand flach und rolle sie in Baguetteform zusammen und verdrehe sie. 

Ich lege das Baguetteblech mit Backpapier aus, lege die Baguettes hinein und lasse sie ca. 20 Min. gehen.

Inzwischen heize ich den Backofen auf 240° Unter-/Oberhitze, stelle eine Edelstahlschüssel auf den Boden. Wenn die Baguette gegangen sind, schiebe ich sie auf die mittlere Schiene des Backofens und gieße 1/2 Tasse lauwarmes Wasser in die Edelstahlschüssel (Dampfstoß). Ich backe die Baguettes ca. 20-25 Min. bis sie goldgelb sind.

Tomatenbrot - 1.jpg

Essen sie dieses Baguette lauwarm mit Butter oder Kräuterbuter.