Partygebäck

Für die zu kommenden Geburtstage backe ich Partygebäck auf Vorrat. Schaut euch mal dieses Rezept für Laugenecken an. Dieses Gebäck ist herrlich mürbe und für Parties das ideale Fingerfood.

Zuerst bereite ich den Hefeteig nach Rezept zu und lasse ihn abgedeckt nachquellen.

Ich kippe den Teig auf eine bemehlte Unterlage und steche vier Rondelle, Durchmesser 20 cm aus, bestreiche sie mit zerlassener Butter und lege sie aufeinander. 

Ich schneide das Rondell in 6 Segmente,  lege sie in eine flache Schale und übergieße sie mit Lauge.

ich setze die Ecken auf ein mit Dauerfolie belegtes Blech, lasse sie 15 Min. gehen. Ich bestreue sie mit Mohn, Sesamöl, Sonnenblumenkernen und grobem Salz. 

Laugenecken - 9.jpg

Den Backofen heize ich auf 230° Unter-/Oberhitze vor und backe sie auf der mittleren Schiene 15-18 Min. bis sie goldbraun sind.

Am Besten schmecken die Ecken lauwarm. Sie lassen sich einfrieren und wieder aufbacken.

Bestreicht die Rondelle auch mal mit Pesto und bestreut die Oberfläche mit Pinienkernen.

Einzelne Rondelle bestreue ich mit schwarzem Kümmel , schneide sie ein, drehe sie um und drehe Kränzchen daraus.