Sauerteigbrot mit Haferflocken und Walnüssen

Der Sauerteig musste mal wieder aktiviert werden. Gestern Abend habe ich den Ansatz (3 EL) mit je 100 g Teffmehl, Vollreismehl und Wasser zu einem dicken Brei verrührt und über Nacht abgedeckt bei Zimmertemperatur arbeiten lassen. Hier ist das Rezept

Nicht vergessen wieder 3 EL vom Sauerteig abnehmen und in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren bis zur nächsten Backaktion. 

Den restlichen Sauerteig fülle ich in die Schüssel der Küchenmaschine, gebe die restlichen Zutaten dazu. Ein kleiner Rest lievito madre war auch noch übrig und wurde mit verbacken.

und knete mit den Knethaken 5 Minuten zu einem Teig, der die Konsistenz wie ein zäher Rührteig hat. 

Sauerteigbrot mit Haferflocken und Walnüssen 1 - 1.jpg

Den Teig fülle ich in eine Brotform, ich habe den Tupper Ultra 3,5 l genommen. Ich streiche den Teig mit einem nassen Teigschaber glatt.

Ich schneide das Brot der Länge nach in der Mitte ein und bestreue die Oberfläche mit groben Haferflocken. Mit geschlossenem Deckel lasse ich das Brot 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen. 

Den Backofen heize ich auf 230° Unter-/Oberhitze vor und schiebe das Brot ohne Deckel auf die mittlere Schiene des Ofens. Mit der Sprühflasche sprühe ich Wasser in den Ofen. Nach 15 Min. stelle ich die Temperatur auf 200° zurück und backe das Brot 50 Min. fertig.

Das Brot muss auf einem Gitter gut auskühlen bis es angeschnitten werden kann. 

Ich freue mich schon aufs Vesper mit diesem herrlich lockeren Brot.