Glutenfreier Sauerteig

Heute möchte ich Euch zeigen, wie Ihr einen glutenfreien Sauerteig ansetzen könnt.

Moni von www.krusteundkruemel.de hat mir erlaubt ihren Sauerteig in "glutenfrei" umzuwandeln.
Das Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Zuerst mische ich mir eine dunkle glutenfreie Mehlmischung (Ihr könnt auch glutenfreie Fertigmehlmischungen nehmen)
und fange dann mit dem Ansatz des Sauerteiges an.

Stufe 1:
100 g dunkle glutenfreie Mehlmischung und 100 ml lauwarmes Wasser verrühren, mit Folie bedecken und 48 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Stufe 2:
Weitere 100 g dunkle glutenfreie Mehlmischung und 100 ml lauwarmes Wasser hinzugeben. Alles gründlich verrühren und mit Folie abdecken. Weitere 12 Stunden stehen lassen.

Glutenfreier Sauerteig

Stufe 3: 

Zum Schluß 200 g dunkle glutenfreie Mehlmischung und 200 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles verrühren. Mit Folie abdecken und wieder 12 Stunden stehen lassen.

Die Gärzeit kann in jedem Fall über- niemals unterschritten werden. Der Teig ist fertig, wenn er von feinen Luftbläschen durchzogen und richtig locker ist.

Glutenfreier Sauerteig

Dieser Teig kann nun, nachdem man 2-3 EL für das nächste Mal in ein Schraubdeckelglas abgezweigt hat, mit weiteren Zutaten verbacken werden.

Anmerkung:
Das Ansetzen von Starter gelingt nicht immer gleich beim ersten Mal. Man sollte immer darauf achten, dass alle verwendeten Schüsseln oder Rührgeräte peinlich sauber sind. Bis ein solcher Sauerteig genügend Milchsäurebakterien enthält, ist er äußerst anfällig für Schimmelbildung.

Ihr müsst etwas Geduld aufbringen aber das Ergebnis lässt sich sehen.

Das Brot ist in Arbeit. Später mehr davon