Leichter Apfelkuchen

Heute habe ich ein ganz altes Rezept wieder gefunden und zwar diesen Apfelkuchen mit Biskuitboden. Es ist ein herrlich leichter Kuchen, der ganz schnell geht. Den Biskuitboden backe ich schon am Vortag und schneide ihn in der Mitte durch. Eine Hälfte friere ich ein. Ich lege den Biskuit auf eine Tortenplatte und befestige den Tortenring.

Leichter Apfelkuchen

Jetzt schäle ich die Äpfel und reibe sie mit der Röstireibe. Ich gebe die Äpfel, Apfelsaft, Zucker, Zitronensaft und -schale in einen Topf und koche das Ganze auf. Dann rühre ich das angerührte Vanillesoßenpulver darunter und koche es für 1 Minute. 

Leichter Apfelkuchen

Die Masse streiche ich auf den Biskuitboden und stelle den Kuchen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Leichter Apfelkuchen

Vor dem Servieren verziere ich den Kuchen mit Sahne.

Leichter Apfelkuchen

 

Besonders gut wird der Kuchen, wenn das Wasser durch Weißwein oder Orangensaft ersetzt wird.

Heute mit Weißwein

Leichter Apfelkuchen

Oder als Osterkuchen. Dafür bestreiche ich den  Kuchen mit Sahne, bestreue ihn mit grünen Zuckerstreuseln oder gehackten Pistazien und setzte Sahnetupfen darauf. Für die Osterhäschen habe ich Marzipan mit Puderzucker und Kakao verknetet und kleine Häschen ausgestochen.. 

Auch mit dünnen blanchierten Apfelspalten verziert, sieht der Kuchen wunderschön aus.