Mohn-Quarkschnecken

Zum Valentinstag gab es diese leckeren saftigen Mohn-Quarkschnecken. Wie der Hefeteig gemacht und die Schnecken gemacht werden, könnt ihr bei den Apfelschnecken nachschauen.

Nur die Füllung ist anders. Dafür koche ich mit 250 ml Milch, Zucker und einem Päckchen Vanillepudding einen festen Pudding. Darunter kommt dann 125 g Magerquark und ein Päckchen Mohnback von Dr. Oetker. Alles schön glatt zusammenrühren. Bei mir war der Pudding zu kalt, deshalb ist die Masse nicht ganz glatt. Das hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan.

Mohn-Quarkschnecken

Die Hälfte vom Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen, die Hälfte der Masse darauf verteilen, mit der Teigkarte glatt streichen und zusammen rollen. 

Mohn-Quarkschnecken

Mit einem Brotmesser in ca. 2 1/2- 3 cm dicke Scheiben schneiden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die zweite Hälfte des Teiges genauso verarbeiten. Die Schnecken mit feuchten Fingern in Form streichen und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 250 ° vorheizen. Die Fettpfanne auf der unteren Schiene in den Ofen schieben. Die Schnecken 15-20 Min. goldbraun backen. Aus Puderzucker und Zitronensaft eine Glasur rühren. Die noch heißen Schnecken damit glasieren. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Mohn-Quarkschnecken

Die Schnecken lassen sich wunderbar einfrieren und wieder aufbacken.