Österliche Karotten-Walnussmuffins

Gestern hatte ich Lust zum Backen. Da ich heute zum Kaffee eingeladen bin habe ich mir gedacht, dass es doch nett wäre das Gebäck mitzubringen. 
Diese Karotten-Walnussmuffins sind das Ergebnis.

Zuerst schäle ich die Karotten und reibe sie fein, mische Zitronensaft und -schale sowie den Ingwer darunter. Das Mehl mische ich mit den gemahlenen Walnüssen und Backpulver.

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Die Eier rühre ich mit dem Zucker schaumig, gebe die  Karottenmischung dazu und verrühre das Ganze mit der Mehlmischung.

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Mit einem Löffel fülle ich den Teig in die gefettete Muffinsform.

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Im Backofen bei 160° (Umluft) backe ich die Muffins 40 Min. 

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Aus Puderzucker und Zitronensaft mische ich eine Glasur und bestreiche die Muffins damit. In einen Teil der Glasur gebe ich einige Tropfen grüne Lebensmittelfarbe. 
Für die Rübli verknete ich den Marzipan mit Puderzucker und roter und gelber Lebensmittelfarbe. Ich forme kleine Rübli und drücke mit dem Messerrücken Kerben in die Oberfläche. Die Pistazien schneide ich in Viertel und stecke sie in die Rübli. Es gibt auch fertige glutenfreie Rübli zu kaufen. Ich habe noch Blümchen aus dem Marzipan gemacht. 

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Ich verziere die glasierten Muffins mit der grünen Glasur und setze die Rübli oder Blümchen darauf.

Österliche Karotten-Walnussmuffins

Für den Kindergeburtstag würde ich mit kleinen Ausstechern Figürchen aus dem Marzipan ausstechen.