Apfel-Mascarpone-Mohnkuchen

Im Kühlschrank war noch ein Becher Mascarpone und eine Packung Mohnbackmischung, die verarbeitet werden mussten. Daraus ist dieser saftige Apfel-Mascarpone-Mohnkuchen  entstanden. 

Zuerst bereite ich den Mürbeteig und stelle ihn für eine Stunde in den Kühlschrank.

dann schäle ich die Äpfel, schneide sie in Würfelchen, gebe sie in eine Schüssel und mische sie mit 1 EL Zucker und dem Saft einer Zitrone. Die Eier rühre ich mit dem Zucker schaumig, gebe abgeriebene Zitronenschale, Schmand und die Mohnmischung dazu. 

Auf einer bemehlten Unterlage rolle ich den Teig aus, gebe ihn in eine gefettete Springform und bilde einen Rand von ca. 3 cm Höhe.

Die abgetropften Apfelstückchen verteile ich auf dem Boden 

und gebe die Mohnmasse darüber.

Mit einem Teigschaber streiche ich die Masse glatt.

Im vorgeheizten Backofen bei 170° Unter-/Oberhitze backe ich den Kuchen 50 Min. 

Auf einem Kuchengitter lasse ich den Kuchen abkühlen und serviere in dann mit Sahne unreiner guten Tasse Kaffee.

Apfel-Mohn - 8.jpg

Der Kuchen lässt sich gut einfrieren.