Saftiger Kirschstreusel

Besuch hat sich angemeldet, Kuchen muss gebacken werden. Ein saftiger Kirschstreusel soll es heute werden.

Den Hefeteig mache ich im Thermomix. Das geht schnell und der Teig wird perfekt.

Für die Pudding-Quarkmischung setze ich den Schmetterling in den Rührtopf, gebe Milch Zucker und Puddingpulver dazu, rühre es kurz auf Stufe 5 durch und stelle die Temperatur auf 90° und rühre 7 Min. auf Stufe 2, dann gebe ich Quark und Frischkäse dazu und lasse die Masse unter weiterführen abkühlen.

Für den Hefeteig gebe ich die Flüssigkeit, Zucker und Hefe in den Mixtopf., stelle die Temperatur auf 37° und rühre 3 Min./ Stufe 2 

Den Teig fülle ich in eine Schüssel

decke ihn ab und lasse ihn 15-20 Min. ruhen.

Das Volumen hat sich deutlich vergrößert. Jetzt kippe ich den Teig auf eine bemehlte Unterlage, rolle ihn zu einem 1 1/2 - 2 cm dicken Rechteck, forme einen leichten Wulst am Rand und streiche die Pudding-Quarkmasse darauf. Oben darüber verteile ich die Kirschen.

Die Zutaten für die Streusel gebe ich in den Mixtopf und vermische sie 30 Sek. auf Stufe 4 und streue sie gleich über die Kirschen.

Den Backofen heize ich auf 180° Unter-/Oberhitze vor und schiebe den Kuchen auf die mittlere Schiene. Nach ca 30-40 Min., wenn sie die Streusel leicht färben und der Hefeteigrand sich bräunt, ist der Kuchen fertig. Ich lasse ihn auf einem Kuchengitter abkühlen.

Zur Abwechslung mache ich diese kleinen Kirsch-Streuseltaler. Ich steche mit einem Dessertring Rondelle aus, drücke den Rand leicht nach oben und gebe einen EL Pudding-Quarkmasse und 3-4 Kirschen darauf. Die Streusel verteile ich darüber und backe die Taler ca. 15-18 Min. bis die Streusel Farbe haben. 

 

 

Apfel-Mascarpone-Mohnkuchen

Im Kühlschrank war noch ein Becher Mascarpone und eine Packung Mohnbackmischung, die verarbeitet werden mussten. Daraus ist dieser saftige Apfel-Mascarpone-Mohnkuchen  entstanden. 

Zuerst bereite ich den Mürbeteig und stelle ihn für eine Stunde in den Kühlschrank.

dann schäle ich die Äpfel, schneide sie in Würfelchen, gebe sie in eine Schüssel und mische sie mit 1 EL Zucker und dem Saft einer Zitrone. Die Eier rühre ich mit dem Zucker schaumig, gebe abgeriebene Zitronenschale, Schmand und die Mohnmischung dazu. 

Auf einer bemehlten Unterlage rolle ich den Teig aus, gebe ihn in eine gefettete Springform und bilde einen Rand von ca. 3 cm Höhe.

Die abgetropften Apfelstückchen verteile ich auf dem Boden 

und gebe die Mohnmasse darüber.

Mit einem Teigschaber streiche ich die Masse glatt.

Im vorgeheizten Backofen bei 170° Unter-/Oberhitze backe ich den Kuchen 50 Min. 

Auf einem Kuchengitter lasse ich den Kuchen abkühlen und serviere in dann mit Sahne unreiner guten Tasse Kaffee.

Apfel-Mohn - 8.jpg

Der Kuchen lässt sich gut einfrieren.

Träubleskuchen (Johannisbeerkuchen)

Letzte Woche habe ich ein neues Mehl gekauft und zwar das Schnitzer Gourmet Mix. Daraus möchte ich heute einen Träubleskuchen backen.

Für den Mürbeteig gebe ich alle Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine und knete den Teig kurz zusammen. In eine Folie gewickelt lege ich ihn für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Auf einer bemehlten Silikonunterlage rolle ich den Teig aus. Schneide mit Hilfe der Springform (28 cm) ein Rondell aus und lege es in die gefettete Form.

Aus dem Rest Teig forme ich eine Rolle. Der Teig ist geschmeidig und lässt sich wunderbar verarbeiten.

Träubleskuchen - 7.jpg

Lege diese Rolle um den Boden herum und drücke sie mit einer Kuchengabel fest.

Mit einem Teilrädchen begradige ich den Rand. Er sollte etwa 3 cm hoch sein.

Jetzt schlage ich die Eiweisse mit der Prise Salz sehr steif. Ich lasse den Zucker einreisen und schlage weiter bis die Masse glänzt.

Ich hebe die Mandeln locker darunter,

 gebe 1/3 der Masse auf den Boden.

Unter den Rest der Masse hebe ich die Johannisbeeren darunter und streiche sie auf den Boden.

Ich stelle den Kuchen in den auf 180° Unter-/Oberhitze vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene und backe den Kuchen 55-60 Min. Zum Ende der Backzeit lege ich ein Backpapier darüber, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird.


Lemoncake mit Buttercreme

Heute zeige ich euch, wie ich einen schnellen Kuchen mache. Ich nehme den Lemoncake von Schär. Das einzige was ich dafür brauche ist ein Glas Marmelade, geröstete Mandeln, kandierte Kirschen und eine Buttercreme.

Dafür koche ich einen Pudding, rühre die Butter schaumig. Wenn Beides die gleiche Temperatur hat, rühre ich den Pudding langsam unter die Butter.

Den Kuchen schneide ich quer in drei Lagen, bestreiche sie mit Marmelade und gebe auf jede Lage 2-3 EL von der Buttercreme. Die Lagen schichte ich wieder aufeinander.

Ich bestreiche den Kuchen aussen herum mit Buttercreme. Fülle den Rest der Buttercreme in einen Spritzbeutel und verziere den Kuchen mit Tupfen. In die Mitte setze ich kleine Stücke von den candierten Kirschen.

Lemoncake 2.jpg

ein paar gute Tipps zum Schluss:

Zum Kindergeburtstag können sie den Kuchen mit m&m*s und glutenfreien Zuckerstreuseln verzieren.

Dieser Kuchen ist ideal für Zöliakiebetroffene, die keinen Backofen haben oder nicht gerne backen. 

Eine besonderen Note kriegt der Kuchen , wenn sie die Lagen mit Limoncello beträufeln und mit glutenfreiem Lemoncurd bestreichen. Streichen sie den Kuchen aussen herum mit Zitronensahne ein. Dafür schlagen sie einen Becher Sahne mit Sahnesteif und Zucker steif und geben ein Päckchen Finessen Zitrone darunter.

Biskuitroulade mit Orangenfüllung

Rechtzeitig zum Valentinstag habe ich diese fruchtig feine Biskuitroulade gebacken. Diesmal ist sie ohne Fertigmehle. In meiner neuen Schnitzermühle wurde Milchreis zu feinem Reismehl gemahlen. 

6 Eier schlage ich mit Zucker und Vanillezucker zu einer hellen cremigen Masse.

Ich mische Reismehl, Tapiokastärke, Mandeln und Weinsteinbackpulver, gebe es über die Eiermasse.

Mit dem Teigschaber hebe ich die Mehlmischung locker unter die Eiermasse und streiche den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Im auf 160 Grad Unter-/Oberhitze vorgeheizten Backofen backe ich die Roulade 25 Minuten goldgelb. Nehme sie aus dem Ofen und kippe sie auf ein frisches Backpapier und rolle sie zusammen. Obendrauf lege ich ein feuchtes Küchenhandtuch. Nach fünf Minuten entrolle ich die Roulade wieder und ziehe das Backpapier ab. Mit dem frischen Backpapier rolle ich sie wieder zusammen und lasse sie abkühlen.

Für die Füllung weiche ich als Erstes die Gelatine nach Packungsanleitung mit etwas Wasser ein und lasse sie quellen.

Inzwischen bereite ich die Füllung vor. Ich mische den ausgepressten Orangensaft mit Joghurt. Die Gelatine erwärme ich in einem kleinen Topf (nicht kochen) und gebe von der Orangensaftmischung einige Löffel dazu und verrühre sie gut, dann gebe ich die Gelatine zum Saft.  Ich warte bis die Masse etwas dicklich wird. Im Kühlschrank geht das ganz schnell.


Jetzt entrolle ich die Roulade wieder und bestreiche sie dünn mit Marmelade.

Jetzt wird noch die Sahne steif geschlagen und unter die dickliche Orangenmasse gehoben.

Ich streiche die Masse über die Marmelade und rolle sie zusammen. Über Nacht stelle ich sie in den Kühlschrank.

Vor dem Verzehr bestreiche ich die Roulade mit geschlagener Sahne und verziere sie mit Konfetti oder Zuckerherzen, setze Sahnetupfen, Orangenstückchen oder Marzipanherzen darauf,

Feiner Mandelzopf

Schon lange wollte ich diesen Zopf ausprobieren. Jetzt habe ich es gewagt und schaut mal wie toll er geworden ist. Ich habe ein Rezept von Dr. Schär leicht abgewandelt auf meine Bedürfnisse. Zuerst gebe ich das Mehl in eine Schüssel und bilde eine Vertiefung. Ich gebe die Hefe und etwas Zucker hinein, gieße 3-4 EL von der lauwarmen Milch darüber und warte bis sich Blasen bilden.

Hefeteig.jpg

Die restlichen Zutaten wie Ei, Zucker, Vanillezucker und Butter gebe ich dazu und knete den Teig mit der restlichen lauwarmen Milch für 5 Min. zu einem geschmeidigen Teig.

Hefeteig für Schneckennudeln.jpg

Für 10 Min. decke ich den Teig ab und rühre in dieser Zeit die Mandeln mit Marmelade, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Sahne zu einer streichfähigen Masse. Ich rolle den Teig auf einer bemehlten Unterlage zu einem Rechteck aus und streiche die Mandelmasse darauf.

Mandelzopf 1.jpg

Ich rolle ihn zusammen

Mandelzopf 2.jpg

Jetzt schneide ich die Rolle der Länge nach durch, bis auf die letzten 3 cm.

Die zwei Stränge verschlinge ich, so dass die Schnittfläche oben ist.

Mandelzopf 4.jpg

Ich lege den Zopf in eine gefettete Kastenform 

Im Backofen bei 200 ° backe ich den Zopf 25-30 Min. goldbraun. Noch heiß glasiere ich ihn mit Zitronenglasur.

Mandelzopf 6.jpg

Den gleichen Zopf mit 1 1/2 facher Menge und ungeschälten gemahlenen Mandeln

Mandelzopf 7.jpg





Kirschkuchen mit Quarkhaube

Es ist Kirschenzeit - dieses Jahr gibt es wunderbare knackige Kirschen ohne Würmer, da muss ich doch einen Kirschkuchen backen. Mal schauen, was an Zutaten im Haus ist. Ich werde einen Kirschkuchen mit Quarkhaube machen.

Die Butter hatte ich schon aus dem Kühlschrank genommen. Jetzt rühre ich sie mit dem Zucker schaumig. Gebe die Eier und die Zitronenschale dazu. Mandeln, Mehl und Backpulver mische ich und rühre es mit der Sahne kurz unter, bis sich die Masse verbunden hat.

Ich streiche den Teig mit der Teigkarte in eine gefettete Springform (28 cm)

KIrschkuchen 1.jpg

Jetzt verteile ich die entsteinten Kirschen über den Teig

Für die Quarkhaube verrühre ich den Quark mit Zucker, Eigelb, Zitronensaft, abgeriebener Zitronenschale und Maisstärke zu einer glatten Masse. Ich schlage die Eiweiße steif, gebe den Zucker dazu und schlage weiter bis die Masse glänzt. Daiesteif geschlagenen Eiweiße hebe ich locker unter die Quarkmasse und verteile sie gleichmässig über die Kirschen. Mit der Teigkarte streiche sie glatt.

Im Backofen bei 160° (Umluft) backe ich den Kuchen 60 Min. Zum Ende der Backzeit lege ich ein Backpapier darüber, dass die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

Der Kaffee ist fertig, der Kuchen angeschnitten.






Fanzösicher Kirschkuchen

Heute backe ich den allseits beliebten Französichen Kirschkuchen  

Das ist ein saftiger, schokoladiger Kuchen, der auch nach drei Tagen noch gut schmeckt, sofern etwas übrig bleibt. Wichtig ist, dass ihr gute Schokolade nehmt. Ich hatte eine Tafel dunkle Schokolade mit 74% Kakao aus der Schweiz.

Zuerst rühre ich Butter, Zucker und Eigelb schaumig, gebe Rum, Zimt, Nüsse und geriebene Schokolade dazu und verrühre alles gut miteinander. Die Sauerkirschen schütte ich auf ein Sieb und lasse sie abtropfen.

Französicher Kirschkuchen 1.jpg

Ich mische das Mehl mit Backpulver. Das Eiweiß schlage ich steif, gebe es auf die Masse.

Französicher Kirschkuchen 2.jpg

und siebe das Mehl darüber. Mit einem Schneebesen oder Teigschaber hebe ich das Mehl locker unter.

Französicher Kirschkuchen 3.jpg

Ich streiche den Teig in eine gefettete Springform (28 cm), streiche ihn glatt und verteile die Kirschen darüber. Den Backofen heize ich auf 170° (Unter-/Oberhitze) vor.

Französicher Kirschkuchen4.jpg

Jetzt schiebe ich den Kuchen auf die mittlere Schiene in den Ofen und backe ihn ca. 45 Min., lasse ihn noch 10 Min. in der Form und kühle ihn dann auf einem Kuchengitter aus. Vor dem Servieren bestreue ich den Kuchen noch mit Puderzucker.

Französicher Kirschkuchen6.jpg

Rhabarber-Streuselkuchen

Als erstes wasche und schäle ich die Rhabarberstangen, schneide sie in 2 cm dicke Stücke und gebe sie in eine Schüssel. Ich übergieße die Rhabarberstücke mit kochendem Wasser, blanchiere sie für 2 Min. und gieße sie auf ein Sieb.

Rhabarbertaler 2.jpg

Den Pudding koche ich mit 250 ml Milch und 2 EL Zucker und lasse ihn unter Rühren abkühlen.

Jetzt bereite ich den Hefeteig, lasse ihn 10 Min. ruhen, rolle ihn aus und lege ihn auf das gefettete Blech und lasse ihn noch 15 Min. gehen. Den Pudding streiche ich auf den Boden und verteile die abgetropften Rhabarberstücke.

Rhabarberkuchen.jpg

Für den Streusel mische ich alle Zutaten und zerreibe sie mit den Händen zu Streuseln. Sollte die Masse noch zu trocken sein, gebe ich noch etwas Sahne dazu. Die Streusel verteile ich über den Rhabarber. 

Rhabarberkuchen 1.jpg

Im Backofen bei 220° backe ich den Kuchen in 15-18 Min. goldbraun. 

Rhabarber-Streusel fertig.jpg

Aus dem gleichen Teig können Sie auch Rhabarbertaler backen, dafür den Teig in Rondelle ausstechen, den Pudding in der Mitte darauf streichen und den Streusel darüber geben. 

P1120896.JPG

Hier findet ihr das Rezept

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Es sind noch Boskopäpfel im Keller, die so langsam schrumpelig werden. Also backe ich für heute nachmittag diesen Doppeldecker-Aplfelkuchen. Das Rezept hat mir Alexandra geschickt. Ich habe es leicht abgewandelt. Der Teig war mir zu fest.

Zuerst schäle ich die Äpfel, schneide sie in kleine Würfel, gebe sie mit Zucker und Zitronensaft in eine Schüssel und stelle sie zur Seite. Dann rühre ich aus den Zutaten einen Rührteig.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

 

Die Hälfte des Teiges streiche ich in eine gefettete Springform (26 cm) und gebe die Hälfte der Äpfel darauf. Dann streiche ich den restlichen Teig darüber und gebe die andere Hälfte der Äpfel darauf. Darüber streue ich Mandelstifte und setzte Butterflöckchen darauf.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Im Backofen bei 170° (Umluft) backe ich den Kuchen 60-70 Min. goldbraun. Mit einem Zahnstocher mache ich eine Garprobe.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Am Besten schmeckt der Kuchen noch lauwarm. 

Russische Schokoladentorte

Von meiner Freundin Agnes habe ich vor Weihnachten dieses Rezept gekriegt und es in glutenfrei umgewandelt. Dieser Kuchen ist herrlich saftig und die Kombination, Schokolade, Zimt und Äpfel ist sensationell.

Aus den Zutaten rühre ich einen Rührteig und streiche 2/3 des Teiges in eine Springform (26 cm)

Russische Schokoladentorte
Ich schäle die Äpfel, schneide sie in Viertel,dann in feine Scheiben und verteile sie gleichmäßig auf dem Teig.

Russische Schokoladentorte
Jetzt streiche ich den Rest des Teiges über die Äpfel und backe den Kuchen im Backofen bei 180° Unter/Oberhitze. Auf einen Kuchengitter lasse ich den Kuchen auskühlen und bestreue ihn dann mit Puderzucker.

Je nach Anlass schneide ich eine Schablone aus Papier und lege sie auf den Kuchen. Dann bestreue ich den Kuchen mit Puderzucker und nehme die Schablone vorsichtig herunter. Diesmal war der Anlass Neujahr. 

Russische Schokoladentorte

Marmorkuchen

Heute kommt mal wieder ein guter lockerer Marmorkuchen auf den Kaffeetisch. Dieser Klassiker ist sehr beliebt, vor allem Kinder freuen sich darüber.

Ich bereite den Rührteig zu und streiche die Hälfte des Teiges in eine gefettete Kastenform.

Marmorkuchen

In die andere Hälfte des Teiges kommt noch Kakao und Rum (alternativ Milch). Den dunklen Teig fülle ich auf den hellen Teig.

Marmorkuchen

Jetzt gehe ich mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig.

Marmorkuchen

Im Backofen backe ich den Kuchen 40-50 Min. und lasse ihn auf einem Rost auskühlen.
 
Marmorkuchen

Vor dem Servieren bestreue ich den Kuchen mit Puderzucker. Wer möchte kann den Kuchen auch mit Schokoladenglasur bestreichen.
 
Marmorkuchen

Für den Kindergeburtstag backe ich kleine Marmorküchlein und verziere sie mit bunten Zuckerstreuseln.

Marmorkuchen

Stachelbeerkuchen

Die Stachelbeeren sind reif, da ist mir spontan ein altes überliefertes Familienrezept eingefallen, das ich in "glutenfrei" umgewandelt habe. Mehl, Mandeln, Butter, Zucker und Eier sind im Haus. Daraus bereite ich einen Mürbeteig und lasse ihn im Kühlschrank ruhen. Ich rolle den Teig aus, stelle die Form über Kopf darauf und schneide mit dem Teigrädchen aussen herum.

Stachelbeerkuchen

Ich lege den Teig in die Form. Das geht gut, wenn man die Hand unter die Silikonmatte gibt, die Form oben auf den Teig legt und den Teig in die Form kippt. Von einer kleinen Kinderteigrolle habe ich die Griffe entfernt und kann so den Teig in der Form noch glatt rollen. Aus einer Teigolle bilde ich den Rand und glätte ihn mit der kleinen bemehlten Teigrolle.

Stachelbeerkuchen

Mit dem Teigrädchen begradige ich den Rand.

Stachelbeerkuchen

Die Eiweiße schlage ich steif und lasse den Zucker einrieseln. Ich schlage weiter bis eine glänzende feste Masse entstanden ist. Die gemahlenen Mandeln streue ich darüber und hebe sie locker unter.

Stachelbeerkuchen

1/3 der Masse streiche ich auf den Boden. Unter den Rest des Eierschnees hebe ich die Stachelbeeren unter und gebe sie auf den Boden. 

Stachelbeerkuchen

Mit dem Teigschaber glätte ich die Oberfläche.

Stachelbeerkuchen

Im Backofen bei 180° backe ich den Kuchen 50-55 Min. goldbraun und lasse ihn auf einem Kuchenrost auskühlen.

Stachelbeerkuchen
Frisch schmeckt der Kuchen am Besten.

Stachelbeerkuchen
Noch ein Tipp von mir: Wenn ich Soßen oder Suppen mit Eigelb legiere, friere ich die Eiweiße ein und taue sie dann z.B. zum Backen dieses Kuchens wieder auf. Hilfreich ist es auf die Schüssel zu schreiben wieviel Eiweiße darin sind.

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser


Zu Pfingsten gab es einen feinen Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser. Frischen Rhabarber gibt es im Garten und alle anderen Zutaten waren auch im Haus.

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Butter, Zucker und Vanillezucker habe ich schaumig gerührt. Dann kommen Ei, Eigelb, Zimt und abgeriebene Zitronenschale dazu. Ich rühre weiter bis eine helle cremige Masse entstanden ist. Zum Schluss gebe ich noch die Mandeln und das mit Backpulver gemischte Mehl dazu und rühre alles kurz zusammen.
Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Die Masse streiche ich in die gefettete Springform, verteile die vorbereiteten Rhabarberstücken gleichmäßig auf dem Teig

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

und backe den Kuchen 35 Min.

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Jetzt schlage ich das Eiweiß mit Salz und Zitronensaft steif, lasse den Zucker einrieseln und schlage weiter bis die Masse glänzt. Die Mandeln hebe ich locker unter und streiche die Masse auf den Kuchen. Mit dem Teigschaber ziehe ich Spitzen nach oben. 

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Den Kuchen backe ich noch ca.15 Min. fertig bis die Baisermasse leicht gebräunt ist.

Rhabarberkuchen mit Mandelbaiser

Herrlich schmeckt der Kuchen wenn er noch frisch und die Baisermasse knusprig  ist.