Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Es sind noch Boskopäpfel im Keller, die so langsam schrumpelig werden. Also backe ich für heute nachmittag diesen Doppeldecker-Aplfelkuchen. Das Rezept hat mir Alexandra geschickt. Ich habe es leicht abgewandelt. Der Teig war mir zu fest.

Zuerst schäle ich die Äpfel, schneide sie in kleine Würfel, gebe sie mit Zucker und Zitronensaft in eine Schüssel und stelle sie zur Seite. Dann rühre ich aus den Zutaten einen Rührteig.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

 

Die Hälfte des Teiges streiche ich in eine gefettete Springform (26 cm) und gebe die Hälfte der Äpfel darauf. Dann streiche ich den restlichen Teig darüber und gebe die andere Hälfte der Äpfel darauf. Darüber streue ich Mandelstifte und setzte Butterflöckchen darauf.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Im Backofen bei 170° (Umluft) backe ich den Kuchen 60-70 Min. goldbraun. Mit einem Zahnstocher mache ich eine Garprobe.

Saftiger Doppeldecker-Apfelkuchen

Am Besten schmeckt der Kuchen noch lauwarm.