Knuspriges Graubrot

Knuspriges Graubrot - 3.jpg

Heute Abend gibt es Käsefondue. Dazu habe ich ein knuspriges Graubrot gebacken. Früher habe ich mir in der Schweiz ein Ruchbrot gekauft. Ich hoffe, dass dieses Brot dem Ruchbrot ähnlich ist.

Die Hefe mit Zucker und lauwarmem Wasser steht schon 15 Min. in der Ecke und hat Blasen gebildet. Die Zutaten sind in der Schüssel der Küchenmaschine vorbereitet.

Knuspriges Graubrot - 1 (1).jpg

Jetzt kommt noch 1 EL Rübensirup und das Hefewasser dazu. Mit den Knethaken knete ich den Teig 5 Min und lasse ihn abgedeckt 20 Min. nachquellen. Dann fülle ich ihn in den ungefetteten Tupper Ultra (1,9 l). Mit einem nassen Teigschaber streiche ich den Teig glatt und schneide das Brot mit einem nassen scharfen Messer ein. Mit einem Teesieb stäube ich Mehl darüber.

Knuspriges Graubrot - 2.jpg

Den geschlossenen Ultra stelle ich in den kalten Ofen und heize ihn auf 230° ein. Aufpassen, dass der Ultra nicht an die Heizspiralen stößt.

Nach 50 Min. nehme ich den Deckel ab und backe das Brot noch weitere 10 Min. fertig. Heraus kommt dieses wundervolle knusprige Brot.

Knuspriges Graubrot - 3.jpg