Bigabrötchen

Nachdem der Biga über Nacht im Kühlschrank geruht hat, gibt es heute Bigabrötchen. Ich backe heute ohne Fertigmehl. Ich nehme meine Mehlmischung ohne Maismehl

Brot und Brötchen mit langer Teigführung brauchen weniger Hefe und sind besser verträglich.

Bigabrötchen - 7.jpg

Zuerst kommt der Biga in die Rührschüssel der Küchenmaschine, dann kommt das Mehl und Wasser dazu. Ich knete das Ganze 4 Min. mit den Knethaken, dann gebe ich das Salz dazu und knete nochmal 3 Minuten.

Bigabrötchen - 1 (1).jpg

Abgedeckt mit einem Geschirrtuch lasse ich den Teig 90 Min. ruhen. Das Volumen hat sich deutlich vergrößert.

Bigabrötchen - 2.jpg

Den Teig kippe ich auf eine bemehlte Unterlage, streue Mehl darüber und drücke ihn mit der Handfläche flach. Ich falte den Teig mehrmals zusammen.

Bigabrötchen - 3.jpg

Mit einer Teigkarte teile ich den Teig in 10 gleichgroße Teile und forme daraus längliche Brötchen, indem ich sie falte. Ich setze die Brötchen auf ein mit Backfolie belegtes Blech.

Die Brötchen müssen jetzt abgedeckt 60 Min. gehen. ich habe sie mit der Fettpfanne abgedeckt.

Bigabrötchen - 5.jpg

Die Brötchen bestreiche ich mit Eiweiß und bestreue sie mit Sesam, Mohn und Sonnenblumenkernen. Mit einem scharfen Küchenmesser schneide ich die Brötchen der Länge nach ein.

Bigabrötchen - 6.jpg

Im vorgeheizten Backofen bei 240° Unter-Oberhitze backe ich die Brötchen 15-17 Minuten und gebe am Anfang einen Dampfstoß. Dafür heize ich eine kleine Edelstahlschüssel, die ich auf den Boden des Ofens stelle, mit auf und gieße bei Backbeginn 1 /4 Tasse Wasser hinein.

Jetzt lasse ich die Brötchen auf einem Kuchengitter auskühlen

Bigabrötchen - 8.jpg