Nusszöpfchen

Heute habe ich Lust zum Backen. Plunderteig steht auf dem Programm. Plunderteig ist vielseitig, da der Teig neutral ist. Mit diesem Teig mache ich Schinkenhörnchen, Fleischtaschen, Käsestangen, Nusszöpfchen, Aprikosentaler oder ButterhörnchenHier findet ihr herzhafte Füllungen und hier süße Füllungen.

Heute zeige ich euch wie Nusszöpfchen gemacht werden. Am Vortag bereite ich die Ziehbutter vor. Dafür knete ich auf einer Frischhaltefolie mit einer Gabel 30 g Mehl in 100 g Butter.  Ich rolle zwischen zwei Frischhaltefolien ein Rechteck daraus, lege es auf ein Brett über Nacht in den Kühlschrank.  
Nusszöpfchen

Am nächsten Tag mache ich den Hefeteig, rolle ihn zu einem Rechteck aus, lege die Ziehbutter in die Mitte, schlage den Teig von allen Seiten darüber und lass ihn 10 Min. ruhen.
Nusszöpfchen
Dann rolle ich den Teig aus und klappe ihn wie oben beschrieben zusammen und wiederhole das 3-4 Mal, bis sich die Butter mit dem Teig verbunden hat. 
Nusszöpfchen

Ich bereite aus Nüssen, Mandeln, Zucker, Zimt und Sahne oder Milch eine streichbare Paste. Jetzt rolle ich den Teig aus, streiche die Paste darauf und schneide Rechtecke 3 x 8 cm groß. 
Nusszöpfchen
Ich rolle die Streifen zusammen, dass die Schnittfläche oben offen bleibt. Dann schlinge ich zwei Streifen zusammen mit der Schnittfläche nach oben und drücke die Enden zusammen. Die Teiglinge streiche ich mit einer Eigelb-Milchmischung ein. 
Nusszöpfchen
 An einem warmen Ort lasse ich das Gebäck 15 Min. gehen und backe sie Nusszöpfchen Im vorgeheizten Backofen bei 220° 15-18 Min. bis sie goldbraun sind. 
Nusszöpfchen

Wer möchte, kann die Nusszöpfchen mit einer Zitronenglasur einpinseln. Die Nusszöpfchen lassen sich einfrieren und schmecken aufgebacken wunderbar.