Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Heute zeige ich euch wie man leckere Schwedische Zimtschnecken backt. Gesehen habe ich das Rezept bei Sarah Wiener. Hier ist meine glutenfreie Version.

Für den Hefeteig gebe ich das Mehl mit Salz und Kardamom gemischt in eine Schüssel, mache eine Vertiefung und gebe Hefe, etwas Zucker und lauwarme Milch dazu. Wenn sich nach ca. 10 Min. Blasen gebildet haben, kommen die restlichen Zutaten dazu und ich knete mit der Küchenmaschine 5 Min. einen geschmeidigen Teig. Den Teig teile ich in zwei Hälften. Eine Hälfte lege ich auf eine bemehlte Unterlage und rolle sie zu einem Rechteck aus. 

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Ich mische den Zucker mit dem Zimt und zerlasse die Butter. Den Teig bestreiche ich mit der Hälfte der flüssigen Butter und streue die Hälfte von der Zimt und Zuckermischung darüber. Mit Hilfe der Silikonmatte rollle ich den Teig auf.

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Mit einem Sägemesser schneide ich die Rolle in ca. 3 cm breite Scheiben. 

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Ich lege die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech und streiche sie mit feuchten Fingern in Form. An einem warmen Ort lasse ich die Schnecken 20 Min. gehen. Das geht gut im Backofen bei 45°. 

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Den Backofen heize ich auf 250° (Unter-/Oberhitze vor), schiebe die Fettpfanne auf die unterste Schiene. Wenn die Schnecken gegangen sind, bestreiche ich sie mit einer Eigelb-Milchmischung und bestreue sie mit Hagelzucker.

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Wenn der Backofen die Hitze errreicht hat, schiebe ich die Schnecken in den Ofen und kippe 1/2 Tasse Wasser in die Fettpfanne. dann backe ich die Schnecken in 15 Min. goldbraun.

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken

Die zweite Hälfte wird genauso bearbeitet. Ich habe noch ein paar Rosinen über die Butter-Zucker-Zimtmischung gestreut.

Zum Sonntag gibt es Schwedische Zimtschnecken