Herzhafte Biskuitroulade

Für unsere Geburtstage wollte ich etwas Besonderes backen, nämlich eine herzhafte Biskuitroulade. Sie hat sehr gut geschmeckt, deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Zuerst schlage ich die Eier mit Salz mit der Küchenmaschine 10 Min. sehr schaumig. Dann siebe ich das Mehl darüber.

Mit einem Teigschaber hebe ich das Mehl ganz locker unter.

Ich streiche den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Nach 18-20 Min. Backzeit, kippe ich den Biskuit auf ein feuchtes Küchentuch und rolle die Roulade ein. Ich lasse sie gerollt abkühlen.

Inzwischen bereite ich die Quarkmasse, rolle die Roulade wieder auseinander und bestreiche sie mit der Masse. Ich wickle die Roulade in eine Frischhaltefolie und lege sie über Nacht in den Kühlschrank.

IMG_2081.JPG

Am nächsten Tag schlage ich Sahne mit einer Prise Salz steif, streiche die Roulade damit ein und streue Parmesan darüber. Ich verziere die Roulade mit kleinen Paprikastückchen und Kräutern. Ich serviere die Roulade in Scheiben geschnitten als Vorspeise.

Biskuitroulade mit Orangenfüllung

Rechtzeitig zum Valentinstag habe ich diese fruchtig feine Biskuitroulade gebacken. Diesmal ist sie ohne Fertigmehle. In meiner neuen Schnitzermühle wurde Milchreis zu feinem Reismehl gemahlen. 

6 Eier schlage ich mit Zucker und Vanillezucker zu einer hellen cremigen Masse.

Ich mische Reismehl, Tapiokastärke, Mandeln und Weinsteinbackpulver, gebe es über die Eiermasse.

Mit dem Teigschaber hebe ich die Mehlmischung locker unter die Eiermasse und streiche den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Im auf 160 Grad Unter-/Oberhitze vorgeheizten Backofen backe ich die Roulade 25 Minuten goldgelb. Nehme sie aus dem Ofen und kippe sie auf ein frisches Backpapier und rolle sie zusammen. Obendrauf lege ich ein feuchtes Küchenhandtuch. Nach fünf Minuten entrolle ich die Roulade wieder und ziehe das Backpapier ab. Mit dem frischen Backpapier rolle ich sie wieder zusammen und lasse sie abkühlen.

Für die Füllung weiche ich als Erstes die Gelatine nach Packungsanleitung mit etwas Wasser ein und lasse sie quellen.

Inzwischen bereite ich die Füllung vor. Ich mische den ausgepressten Orangensaft mit Joghurt. Die Gelatine erwärme ich in einem kleinen Topf (nicht kochen) und gebe von der Orangensaftmischung einige Löffel dazu und verrühre sie gut, dann gebe ich die Gelatine zum Saft.  Ich warte bis die Masse etwas dicklich wird. Im Kühlschrank geht das ganz schnell.


Jetzt entrolle ich die Roulade wieder und bestreiche sie dünn mit Marmelade.

Jetzt wird noch die Sahne steif geschlagen und unter die dickliche Orangenmasse gehoben.

Ich streiche die Masse über die Marmelade und rolle sie zusammen. Über Nacht stelle ich sie in den Kühlschrank.

Vor dem Verzehr bestreiche ich die Roulade mit geschlagener Sahne und verziere sie mit Konfetti oder Zuckerherzen, setze Sahnetupfen, Orangenstückchen oder Marzipanherzen darauf,

Erdbeer-Quarksahnetorte

Eine Torte darf in der Erddbeerzeit nicht fehlen, nämlich diese Erdbeer-Quarksahnetorte

Zuerst backe ich einen Biskuit oder Mandelsbiskuit

Ich wasche und putze die Erdbeeren, püriere sie mit dem Zucker und mische den Quark darunter. Die Gelatine weiche ich nach Packungsanleitung ein und erwärme sie nach der Quellzeit. Jetzt rühre ich 2-3 EL der Erdbeer-Quarkmasse darunter und mische dann alles gut. Den Tortenboden lege ich auf eine Tortenpplatte, befestige einen Tortenring darum.

Die steif geschlagene Sahne mische ich unter die Erdbeer-Quarkmasse und fülle sie auf den Biskuitboden. Die Torte stelle ich am Besten über Nacht in den Kühlschrank. Vor dem Servieren verziere ich die Torte mit Sahne und Erdbeeren.

Backen Sie zur Abwechlsung mal einen eckigen Biskuit.  und legen dann einen eckigen Tortenrahmen darum. 

Die Weiterverarbeitung ist genau wie bei der runden Torte. Vor dem Servieren rechteckige oder quadratische Schnitten schneiden und mit Sahne und Erdbeeren vezieren.


Schoko-Himbeerschnitten

Zum Geburtstag habe ich mir eine neue Torte einfallen lassen, diese Schoko-Himbeerschnitten

Am Tag vorher backe ich den Schokobiskuit auf einem Blech, lasse ihn einige Stunden abkühlen und schneide ihn in die Hälfte. Ich lege einen eckigen Rahmen darum. Den Quark mische ich mit dem Schmand und der vorbereiteten Gelatine (2 EL der Gelatine in die Quarkmasse geben und dann mischen). Ich schlage die Sahne steif und rühre sie darunter. 1/3 der Masse stelle ich zur Seite und hebe die gefrorenen Himbeeren unter den Rest der Masse. 

Ich streiche die Masse mit den Himbeeren auf den Biskuit und gebe die zweite Biskuitplatte darauf und drücke sie leicht fest.  

Jetzt streiche ich die Masse ohne Himbeeren auf den Biskuit, Mit einer gerillten Teigkarte ziehe ich Streifen in die Masse. Ich stelle die Torte für 2-3 Slunden oder über Nacht in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren bestreue ich die Oberfläche mit gemahlenen Pistazien und teile die Torte in Schnitten ein. Auf jede Schnitte setze ich eine Himbeere und ein Melissenblättchen.

Jetzt fehlt nur noch eine Tasse Kaffee

Schokomousse Torte

Meine Freundin hat sich zum Geburtstag eine schokoladige laktosefreie Torte gewünscht und diese Schokomousse Torte ist dabei heraus gekommen.

Am Vortag backe ich den Biskuit. Dafür schlage ich die Eier auf, gebe sie mit Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlage sie zu einer cremigen Masse auf. Das geht am Besten mit einer Küchenmaschine.

Ich mische das Mehl mit Kakao und Backpulver, siebe es über die Eiermasse und hebe es mit dem Teigschaber locker unter. Immer von unten nach oben ziehen, nicht rühren.

Den Teig streiche ich in eine mit Backpapier ausgelegte Springform ( 28 cm). Den Biskuit backe ich bei 200° Unter-/Oberhitze ca. 25-30 Min. Auf einem Kuchengitter lasse ich den Kuchen auskühlen. Für einige Minuten lege ich ein feuchtes Küchtentuch auf das Backpapier und ziehe es dann vorsichtig ab.

In einem Topf erhitze ich die Sahne (nicht kochen) und schmelze darin die Schokolade. Die Schokosahne stelle ich über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag schneide ich den Biskuit in zwei Böden, tränke einen davon mit dem Kirschwasser und bestreiche ihn mit der Sauerkirschmarmelade. Die Schokossahne schlage ich steif und gebe etwa 1/3 auf den Boden und verteile sie.

Ich lege den zweiten Boden darüber und drücke ihn leicht fest. Mit der restlichen Schokosahne bestreiche ich den Kuchen rundherum und stelle die Torte für zwei Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.

Mit einem Tortenteiler teile ich die Torte in Stücke, so lässt sie sich leichter verzieren. 

Vor dem Servieren verziere ich die Torte noch mit Sahnetupfen und Schokodecor


Buchweizenroulade

Letzte Woche habe ich dieses Rezept von Peter Weiss vom Hotel Weiss in Rabland, Südtirol ausprobiert und ich kann euch sagen die Roulade schmeckt herrlich. 

Für mich war es neu, dass das Eigelb über dem Wasserbad geschlagen wurde aber das Ergebnis ist so gut, dass ich das wieder so machen werde. Die Kombination mit Honig ist wunderbar.

Buchweizenroulade Eigelb.jpg

Die Eigelbmasse gebe ich über das steif geschlagene Eiweiss und rühre sie leicht darunter.

Buchweizenroulade 1.jpg

dann mische ich das Mehl mit Stärke und siebe es darüber

Buchweizenroulade 3.jpg

Ich hebe das Mehlgemisch locker unter die Eiweiss-Eigelbmischung und streiche sie fingerdick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Buchweizenroulade 5.jpg

Im Backofen bei 200° Unter-/Oberhitze backe ich die Roulade ca. 8 Min. Ich kippe die Roulade auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch und ziehe das Papier vorsiochtig ab.

Buchweizenroulade 7.jpg

dann rolle ich die Roulade auf und lasse sie abkühlen.

Buchweizenroulade 8.jpg

Wenn die Roulade abgekühlt ist schlage ich die Sahne steif und mische die Marmelade darunter. ich streiche die Sahne auf den Biskuit

Buchweizenroulade 9.jpg

und rolle die Roulade so stramm wie möglich zusammen. In eine Folie eingewickelt lege ich sie in den Kühlschrank bis zum Servieren.

Buchweizenroulade 10.jpg

Pfirsich-Sekttorte

Meine Freundin Christel hat mir dieses Rezept zukommen lassen. Das Ergebnis ist ein schneller saftiger Kuchen. Hier findet ihr das Rezept. 

Mandelbiskuit.jpg

Am nächsten Tag lege ich einen Tortenring um den Biskuit und bestreiche ihn mit der Aprikosenmarmelade. Die Tortenpfirsiche verteile ich gleichmäßig darüber. 

In einer Schüssel verrühre ich 10 Min. lang das Päckchen Dr. Oetker Aranca mit dem Piccolo. Die Sahne schlage ich mit Sahnesteif und Zucker steif und hebe sie unter die Masse. Die Masse streiche ich über die Pfirsiche und stelle die Torte für 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren bestreue ich die Torte mit gerösteten Mandelblättchen und verziere sie mit Sahnetupfen. Aus Pfirsichscheiben habe ich kleine Herzen ausgestochen und auf die Tupfen gesetzt.

Pfirsich-Sekttorte.jpg

Schnelle Mangotorte

Den Mandelbiskuit hatte ich noch in der Gefriertruhe, frische Mango, Mango in der Dose und Mangofruchtsaftsoße waren auch noch da. Also los mit dieser schnellen Mangotorte

Um den Tortenboden lege ich einen Tortenring, verrühre die Marmelade mit dem Likör und bestreiche den Boden. Die Gelatine weiche ich nach Packungsanleitung ein. In einer Schüssel verrühre ich Joghurt, Schmand und den pürrierten Inhalt der Mangodose. Erwärme die Gelatine und mische sie mit der Joghurt-Schmandmasse. Die Mango schäle ich, schneide sie in kleine Würfel. Wenn Die Masse anfängt steif zu werden, füge ich die Mangowürfel dazu. Die Sahne schlage ich steif und hebe sie unter die Masse. Die Masse streiche ich auf den Biskuitboden. Ich stelle die Torte für 2-3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren erhitze ich die Fruchtsoße und gebe einen mit Zucker gemischten Tortenguß dazu.  Den fertig gekochten Tortengu0ß gieße ich über die Torte und stelle sie nochmal für 20 Min. in den Kühlschrank.

Wer möchte kann die Torte noch mit Sahne verzieren.

P1120833.JPG