Geschmorte Rinderbeinscheibe

Der neue Römertopf wartet darauf eingeweiht zu werden. Eine Biobeinscheibe vom Rind bietet sich dafür an. Schaut euch mal das Rezept an.

Die Beinscheibe würze ich von beiden Seiten und bemehle sie. In Olivenöl brate ich sie von beiden Seiten kräftig an und lege sie in den gewässerten Römertopf.

Zwiebel und Knoblauch brate ich in der Pfanne mit etwas Olivenöl glasig an, gebe die Tomaten, Petersilie, Italienische Kräuter und den Rotwein dazu und schmeckemit Salz und Pfeffer ab und gieße die Soße über die Beinscheibe.

Mir geschlossenem Deckel stelle ich den Römertopf in den kalten Backofen, heize diesen auf 200° und schmore die Beinscheibe  90 Minuten. 

 

Die Beinscheibe ist fertig, ich serviere sie mit Tagliatelle und Salat und einem Chianti Classico Nero.

Tipps für ein schnelles Essen

Für ein schnelles Essen habe ich fertige Brötchen oder Pizzaböden von Schär zuhause.

Den Pizzaboden bestreiche ich mit Creme fraiche, lege halbe Cherrytomaten mit der Schnittfläche nach oben darauf. In die Lücken kommt Mozzarella. Speckstreifen und getrocknete Italienische Kräuter runden das Ganze ab.

Ich backe die Pizza bei 200° 15-20 Min. Zum Schluss heize ich noch kurz den Grill an. Da muss ich dabei bleiben, dass die Oberfläche nicht zu braun. wird. Den Rand bestreiche ich mit Knoblauchöl, streue Basilikumstreifen darüber und genieße die herrliche Pizza mit einem Glas Wein.

Pizza Schär Boden.jpg

Diesen Boden könnt ihr nach Lust und Laune belegen z.B. als Flammkuchen oder mit Tomatensoße und Käse. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Für diese leckeren Brötchen habe ich einen Becher Schmand mit 1 EL italienischen Kräutern 50 g geriebenem Parmesan, 50 g fein geschnittenem Schwarzwälder Schinken, einer fein geschnittenen Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer vermischt und auf Körnerbrötchen von Schär gestrichen. Wer möchte, kann noch einen Zweig Rosmarin darauf legen. Im Backofen bei 200° backe ich die Brötchen ca. 15-18 Min. goldbraun. 

Das ist auch eine tolle Idee für eine Party oder Brunch. Die Masse kann schon am Vortag zubereitet werden und muss dann nur noch schnell auf die Brötchen gestrichen werden. 

Die Zutaten und Gewürze können verändert werden.

Schon lange wollte ich mal Pizzabaguettes ausprobieren. Das ist das Ergebnis. Hier findet ihr das Rezept. Auch diese Masse könnt ihr gut vorbereiten. Diese Pizzabaguettes waren Immer der Renner bei den Parties unserer Kinder.

 

 

 

Valentinas Lasagne

Heute habe ich endlich mal wieder die Lasagne nach dem Rezept von Valentina gemacht. Zuerst bereite ich die Bolognese, denn sie muss mindestens 1 Stunde köcheln. Bolognese mache ich gerne in großen Mengen und friere sie dann in Portionen ein.  10 Minuten vor Ende der Kochzeit, koche ich noch die  Bechamelsoße und reibe den Parmesan.

a Bolognese.jpg

Jetzt richte ich die Auflaufform, am Besten ist eine rechteckige oder quadratische Form. Auf den Boden der Form gebe ich soviel Bolognese, bis der Boden bedeckt ist. Darüber noch zwei Löffel Bechamel und bestreue das Ganze mit Parmesan. Mit dem Löffel ziehe ich die Soßen ineinander. Ich lege die ungekochten Lasagneplatten darauf.

Lasagne 4.jpg
a Lasagne 5.jpg

So gebe ich mehrere Schichten übereinander, bis die Lasagneplatten aufgebraucht sind. Obendrauf kommt nochmal Bolognese, Bechamel und Käse.

a Lasagne.jpg

Dann kommt die Lasagne in den vorgeheizten Backofen und wird ca. 30 Min. bei 180 ° gebacken.

a Lasagne 6.jpg

Ich lasse die Lasagne noch ca. 10 Min. im ausgeschaltenen Backofen ruhen.

a Lasagne 1.jpg

Jetzt kommt die Lasagne auf den Tisch und wird in Portionen geteilt und mit einem guten Glas Chianti gallo nero serviert.

 

 

 

 

Nudelteig - Kürbisravioli

Heute zeige ich euch wie ihr einen wunderbar geschmeidigen glutenfreien Nudelteig machen könnt. Daraus gibt es Kürbisravioli.

Zuerst bereite ich den Nudelteig nach diesem Rezept. Wichtig ist, dass der Teig 10 Minuten mit den Händen geknetet wird, bis er nicht mehr an den Fingern klebt. Ich knete ihn zuerst mit der Küchenmaschine und dann mit den Händen.

Nudelteig - Kürbisravioli

 

Den Teig wickle ich in Frischhaltefolie und lasse ihn bei Zimmertemperatur 30-60 Min. ruhen.

In der Zwischenzeit bereite ich die Kürbisfüllung zu. Dafür schneide ich den Kürbis in Spalten lege ihn auf ein Blech und backe ihn ca. 30 Min im Backofen bei 180°.

Nudelteig - Kürbisravioli

Den Kürbis püriere ich mit dem Mixer, gebe die Masse in ein feines Tuch und lasse sie ca 1 Stunde abtropfen.

Nudelteig - Kürbisravioli

Jetzt mische ich Frischkäse, Eigelb, Parmesan und Semmelbrösel darunter. Schmecke das Ganze mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian ab.

Nudelteig - Kürbisravioli

Auf einer bemehlten Unterlage rolle ich den Teig so dünn wie möglich aus. Die Kürbismasse fülle ich in einen Spritzbeutel ohne Tülle und spritze im Abstand von 5-6 cm kleine Häufchen auf den Teig.

Nudelteig - Kürbisravioli

Die Zwischenräume pinsle ich mit Eiweiß ein und klappe den Teig darüber. Mit einem Teigrädchen schneide ich Quadrarte und drücke die Ränder zusammen.

Nudelteig - Kürbisravioli

In einem Topf koche ich Gemüsebrühe mit Salbeiblättern und gebe die Ravioli hinein. Bei nierderer Hitze lasse ich sie ca. 5 Min. köcheln.

Nudelteig - Kürbisravioli

In einer Pfanne erhitze ich Butter und Olivenöl, gebe in Streifen geschnittene Salbeiblätter und halbe Cherrytomaten dazu und brate das Ganze von allen Seiten 5 Min.

Nudelteig - Kürbisravioli

In einem Pastateller serviere ich die Ravioli mit frisch geriebenem Parmesan.

Nudelteig - Kürbisravioli

Ein gutes Glas Wein und ein Salat rundet das Ganze ab.

Zwetschgenknödel

Es ist wieder Zwetschgenzeit. Ein großer Korb Zwetschgen wartet auf die Verarbeitung, da werden wieder alle möglichen alten und neuen Rezepte aktiviert. Heute gibt es Zwetschgenknödel mit Zwetschgenkompott.

Die Zutaten sind gerichtet. 
Zwetschgenknödel
Die Kartoffeln kann man schon am Vorabend kochen und durchdrücken. Ich habe sie erst heute früh gekocht. Mit Maisgrieß, Eiern, Butter, Quark und einer kräftigen Prise Salz mische ich den Teig kurz zusammen. Wichtig ist, dass er nur kurz geknetet wird, sonst wird er zäh.
Zwetschgenknödel
Ich lasse den Teig kurz ruhen. In der Zwischenzeit entsteine ich die Zwetschgen und richte den Zucker. Ich habe halbe Würfel braunen Zucker genommen, da die Zwetschgen süß genug sind. 
Zwetschgenknödel
Ich teile den Teig in 12 gleich große Stücke. Auf jedes Stück lege ich eine mit Zucker gefüllt Zwetschge und forme den Teig darum.
Zwetschgenknödel
In lege die Knödel in kochendes Wasser und lasse sie 15 Minuten ziehen bis sie nach oben kommen. In einer Pfanne zerlasse ich die Butter und rühre die Semmelbrösel darunter. Die Brösel leicht anrösten und dann über die Knödel verteilen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und mit Zwetschgenkompott servieren.
Zwetschgenknödel

Pollo fino

Ich liebe die mediterrane Küche und wollte schon lange mal "Pollo fino" ausprobieren. Letzte Woche gab es beim Metzger ausgebeinte Hühneroberschenkel, da habe ich gleich zugegriffen. Die Hühner oder Hähnchenschenkel lassen sich natürlich auch zuhause ausbeinen. 

Ich klappe die Hühnerschenkel auseinander, würze sie mit Salz und Pfeffer (sparsam würzen, da der Parmaschinken auch noch Salz abgibt)
und lege die Rosmarinnadeln und Basilikumblätter darauf.
Pollo fino

Ich rolle die Pollo fino zusammen

Pollo fino

und umwickle sie mit dem Parmaschinken.

Pollo fino

In einer Pfanne erhitze ich das Öl, brate die Pollo fino von allen Seiten gut an und wickle sie in Alufolie. Im Backofen bei 100° halte ich sie warm. Inzwischen koche ich Spaghetti und eine Tomatensoße und
serviere die Pollofino mit einem Glas italienischen Rose oder Rotwein

Pollo fino

Jetzt kann ich nur noch sagen, lasst es euch schmecken!

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung

Zucchini gibt es gerade reichlich im Garten, da hat mich ein Rezept von GU inspiriert. Ich habe es etwas abgewandelt in Zucchinischnitzel mit Käsefüllung und natürlich glutenfrei gemacht. Es hat uns sehr gut geschmeckt.

Zuerst schneide ich die Enden von den Zucchinis ab und schneide mit der Brotmaschine 3-4 mm dicke Scheiben. Ich würze sie mit Salz und Pfeffer. Käse und Basilikumblätter liegen auch schon bereit.

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung

In etwas Öl brate ich die Zucchinischeiben von beiden Seiten kurz an uns lege sie auf eine Unterlage. Auf eine Zucchinischeibe kommt eine halbe Scheibe Käse und einige Basilikumblätter. Die zweite Zucchinischeibe gebe ich oben darauf und wickle den Schinken aussen herum.

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung

In drei Schalen habe ich Mehl, verquirltes Ei und Paniermehl vorbereitet und wende die Zucchinischeiben darin. 

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung

In Öl brate ich die Zucchinischnitzel von beiden Seiten goldbraun an.

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung


Mit Rosmarinkartoffeln und Gurken- oder Tomatensalat ist das ein herrliches Sommergericht. 

Zucchinischnitzel mit Käsefüllung

Auch kalt schmecken die Zucchinischnitzel gut.

Schweinefiletpäckchen

Heute gibt es ein schnelles feines Essen und zwar Schweinefiletpäckchen. Der Blätterteig (DS) ist schon aufgetaut. Das Schweinefilet in Medaillons geschnitten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Die Medaillons brate ich kurz von beiden Seiten an, bestreiche sie mit Pesto und umwickle sie mit rohem Schinken. 
Schweinefiletpäckchen

Den Blätterteig rolle ich aus, schneide ihn in Quadrate von 12x12 cm, lege die Filetstücke schräg darauf und wickle sie ein. Die Oberfläche bestreiche ich mit einer Eigelb-Milchmischung und backe die Päckchen im Backofen goldbraun.  

Schweinefiletpäckchen

Noch heiß serviere ich die Schweinefiletpäckchen. Dazu passt Gemüse oder Salat.

Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind

An Ostern waren Moni und Chris zu Besuch da und haben uns mit einer leckeren Wintergemüse Tajine bekocht. Das Rezept findet ihr hier. Tajine ist ein Marokkanisches Schmorgericht das normalerweise auf einem Holzkohlenfeuer geschmort wird. Die Tajine hat einen konischen Deckel mit einer sogenannten Dampfsperre, einer Mulde an der Spitze, in die beim Kochen mit Wasser gefüllt wird. Das Wasser sorgt für eine Kühlung des Deckels; an der Spitze kondensiert der Dampf und läuft wieder ab. Durch diesen Wasser-Dampf-Kreislauf wird der Inhalt sehr schonend gegart. Die Tajine kann je nach Jahreszeit mit verschiedenen Zutaten gemacht werden. Das Schöne an der Tajine ist, man kann alles gut vorbereiten, kochen tut sie ganz alleine.
Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind
Moni und Chris haben Karotten, Pastinake, Broccoli, Blumenkohl und Paprika eingekauft. Dazu kommen noch Zwiebeln, Knoblauch, getrocknete Pflaumen und Aprikosen. Als Gewürze werden Ras el Hanout, Harissa, Cumin, Koriander, Schwarze Pfefferkörner und Salz genommen. Das Ganze wird abgerundet mit Honig, Sahne und Pinienkernen.
Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind
Zuerst wird das ganze Gemüse gewaschen, geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten. Das Fleisch wird in Streifen geschnitten, die Gewürze werden gemörsert.
Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind
Jetzt erhitzen wir die Tajine, geben das Öl hinein. Während die Tajine langsam heiß wird, Gemüse und Fleisch hinein schichten. Mit den Zwiebeln und dem Knoblauch beginnen, nach einer weiteren dünnen Lage Gemüse zunächst etwas Gewürz und Salz, dann die Fleischstücke zugeben. Auf die Fleischstücke die Dörrobst-Streifen verteilen. Dann das restliche Gemüse - abwechselnd mit Pinienkernen, Gewürzen, Salz und Honig - hineingeben.
Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind
Eine Tasse Wasser und einen halbe Becher Sahne angießen. Die Tajine schließen und die Dampfsperre mit Wasser füllen. Die Hitze der Kochplatte zunächst auf höchste Stufe stellen, bis der Inhalt in der Tajine hörbar kocht, dann wieder auf mittlere Hitze herunter regeln. 40 Minuten schmoren lassen. Nach Ende der Garzeit mit der restlichen Sahne sowie Gewürzen abschmecken.
Monis Wintergemüse-Tajine mit Rind
Als Beilage eignen sich Reis, Hirse oder glutenfreies Fladenbrot.